Salinen-Stipendium 2022

Thema: „Wege des Salzes“

Forschungsfragen:

  • Transport des Salzes von der Gewinnung (Berg) zu den Salinen (Bad Aussee, Bad Ischl, Ebensee) im Wandel der Zeit.
  • Wie wurde die Sole zu den Salinen gebracht (Stw. Älteste Pipeline der Welt)?
  • Stichwort Älteste Pipeline der Welt: Was waren die größten Herausforderungen und die gefährlichsten Stellen?
  • Was wurde außerdem mit dem gewonnenen Steinsalz gemacht (kurzer Abriss zur prähistorischen Zeit, Schwerpunkt Neuzeit)
  • Kurzer Abriss von den versch. Verpackungsformen im Laufe der Zeit
  • Transport des Salzes zu den Märkten (auf SKGT konzentrieren)
  • Welche Transportmittel wurden verwendet (Stw. Flussschifffahrt)?
  • Welche Handelsrouten gab es?
  • Bedeutung der Eisenbahn (Pferdeeisenbahn Budweis – Linz – Gmunden)
  • Gibt es dazu historisches Kartenmaterial?
  • Was geschah mit den Salzschiffen nach dem Transport (Stw. Traunreiter)?
  • Wo waren die größten Absatzmärkte? Wie weit „reiste“ das Salz aus dem Salzkammergut?
  • Rolle der Frauen im Salzabbau/Fertigung
  • Welche Rolle spielten die „Kerntrager-Weiber“ in Hallstatt?
  • Waren Frauen noch in anderer Form beim Transport involviert?
  • Transportwege des Holzes zu den Salinen
  • Holz war als Energieträger essentiell für die Salzproduktion.
  • Woher kam das Holz?
  • Wurde die „nachhaltige Forstwirtschaft“ im Salzkammergut erfunden?
  • Was bedeutet „Holzdrift“?
  • Wie viele Personen waren mit Holzarbeit beschäftigt (als „Zuarbeiter“ für Bergbau/Saline), wie viele direkt im Bergbau?  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑